Zützen

 

Kommt man von Süden, von der Brücke über die Hohensaaten-Friedrichsthaler Wasserstrasse her, nach Zützen, kann man den heute nur noch in Resten vorhandenen, 1832 angelegten Lenné-Park entdecken. Links an der Straße zum Dorf ist das 1747 erbaute Gutshaus, auch Schloss genannt, zu sehen. Sein rechter Flügel ging allerdings durch einen Brand verloren.

Auf dem Weg ins Dorf, sieht man auf einen rechts hinter dem Schloss gelegenen, zweistöckigen Speicher, der 1815 aus behauenem Feld- und Backstein errichtet wurde. Das Gebäude mit Uhr und Glocke am Giebel dient heute als Stall.

Im Dorfkern steht die kleine turmlose Kirche aus dem 13. Jahrhundert. Was da als Türmchen erscheint, ist der erst 1909 angebaute Patronatseingang. In der Kirche ist ein hölzerner Taufengel von 1703 erwähnenswert. Die Glocke hängt seit 1522 mit einer kleinen Unterbrechung im Dachstuhl der Kirche. Sie war bereits 1942 zum Einschmelzen abgeliefert worden, aber das Kriegsende bewahrte sie vor diesem Schicksal, so kam sie 1950 zurück nach Zützen.

Zützen - Das Mausoleum

 

Außen an der Kirchenwand befindet sich die älteste Grabplatte der Uckermark, die 1513 für Wilholt von Greiffenberg und seine Gattin Sophia von Bredow gefertigt wurde.

Neben der Kirche steht ein 1792/93 von Christian Bernhard von Bredow für seine Familie erbautes (inzwischen auch restauriertes) Mausoleum. An der Innenseite der Tür ist ein Sensenmann mit Stundenglas und Sense gemalt. Darüber steht der Fluch: "Zurück, Vollendeter, wenn Du hier kein Recht hast und Dein Name nicht hier selbst aufgezeichnet ist, oder der Fluch trifft Deine Nachkommenschaft!" Dieser Fluch gilt keinem der Besucher, sondern dem Sohn des Erbauers, der unstandesgemäß eine Dienstmagd geheiratet hatte und deshalb vom Vater aus der Familie ausgeschlossen worden war.

Add new comment

Plain text

  • No HTML tags allowed.
  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Lines and paragraphs break automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.